header banner
Default

Ein Dino für die Spieler der Eintracht Adler


Table of Contents
  1. Startseite
  2. Eintracht

Stand:

Bayern ist Vergangenheit, Eintracht ist die Zukunft für Dino Toppmöller (li.) Foto: Imago Images

Bayern ist Vergangenheit, Eintracht ist die Zukunft für Dino Toppmöller (li.) © Imago

Der Kreis schließt sich: Nach Papa Klaus übernimmt Dino Toppmöller den Bundesligisten Eintracht Frankfurt: Der 42-Jährige wird mit vielen Vorschusslorbeeren empfangen.

Wer es nicht besser wüsste, der könnte glatt denken, der neue Eintracht-Trainer Dino Toppmöller sei eine Mensch gewordene Kreuzung aus den Fußballgelehrten Pep Guardiola, Thomas Tuchel und Jürgen Klopp. Von Guardiola die Genialität und das Perfektionistische, von Tuchel die Besessenheit und Akribie und von Klopp die Menschenfänger-Attitüde und Begeisterungsfähigkeit. Vielleicht aber steckt in Dino Toppmöller auch noch ein gutes Stück Julian Nagelsmann, was nicht weiter verwunderlich wäre, weil er dem etwas vorschnell zum Wundermann stilisierten Jungtrainer in Leipzig und München assistierte. Doch ganz ernsthaft: Mit sehr viel mehr Vorschusslorbeeren als Dino Toppmöller kann ein neuer Mann bei einem neuen Verein nicht empfangen werden.

Das fing ja schon an mit Timmo Hardung. Der designierte Sportdirektor der Eintracht adelte Toppi unlängst schon mal als „Weltklasse-Trainer“. Und nun, am Tag seiner offiziellen Verpflichtung, Montag, 12. Juni 2023, legte Sportvorstand Markus Krösche ganz locker nach. „Es war nur eine Frage der Zeit, bis Dino Toppmöller in der Bundesliga als Cheftrainer arbeitet. Wir sind froh, ihn mit seinem tiefgreifenden Fußballverständnis und seiner hohen zwischenmenschlichen Kompetenz für uns gewonnen zu haben“, sagt der Manager. Und weil man so einen guten Kerl ja nicht mehr leichtfertig von der Angel lassen will, bindet man ihn flugs langfristig. Toppmöller hat im Herzen von Europa einen Vertrag bis 2026 unterschrieben. Zudem muss der Bundesligist eine geringe Ablösesumme nach München transferieren, eine runde Viertelmillion Euro. Das ist so eher die Peanuts-Kategorie.

Der Nagelsmann-Co-Trainer, der bei den Bayern gemeinsam mit seinem Chef im April freigestellt wurde, ist in Frankfurt kein Unbekannter. Das hat nicht nur, aber auch mit seinem Vater zu tun. Klaus Toppmöller coachte die Eintracht von 1993 bis April 1994. Unter ihm spielten die Frankfurter spektakulären Angriffsfußball, legten einen sensationellen Startrekord hin und angelten sich die Herbstmeisterschaft. Toppmöller senior, Typ Lautsprecher, verabschiedete die Münchner frech aus dem Titelrennen: „Bye, bye, Bayern.“ Ein paar Monate und Niederlagen später war er seinen Job los. Interessant: Wie Sohn Dino war auch Klaus 42 Jahre alt, als er die Eintracht übernahm. Jetzt schreiben die Toppmöllers auch noch Geschichte: Erstmals in der Historie der Bundesliga trainier(t)en Vater und Sohn denselben Verein. Der Kreis schließt sich.

Im Gegensatz zum Herrn Papa ist Filius Dino aber eher ein Leisetreter, was nicht bedeutet, dass er keine Führungsqualitäten hat. Aber er ist gewiss kein Showman oder Zampano, kommt eher von der strukturierten, fachlich fundierten Seite. Als Chefcoach führte er F91 Düdelingen aus Luxemburg sensationell in die Europa League, anschließend, 2019, leitete er für ein halbes Jahr den belgische Zweitliga-Aufsteiger Royal Excelsior Virton an, ehe er als Nagelsmann-Assistent in Leipzig und München arbeitete. In Sachsen lernte er auch Markus Krösche und Timmo Hardung kennen und schätzen. „Ich habe Dinos Weg schon lange verfolgt und konnte mir in Leipzig selbst ein Bild von seiner Art des Arbeiten machen“, sagt Krösche, der zu 100 Prozent überzeugt ist von seinem Wunschtrainer. „Es war keine Überraschung, dass Julian Nagelsmann ihn mit zum FC Bayern München genommen hat. Auch dort hat er nach wie vor einen sehr guten Ruf.“

Krösche schätzt „das hohe taktischen Verständnis und die analytischen Fähigkeiten“, zudem auch seinen Umgang mit den Spielern. Toppmöllers menschliche und charakterliche Stärken werden von allen gepriesen, die länger mit ihm zu tun hatten.

Und: Dino Toppmöller hat selbst eine Eintracht-Vergangenheit. In der Saison 2002/2003 trug er das Trikot mit dem Adler auf der Brust, 16 Spiele, drei Tore, davon ein Doppelpack zum 2:0-Sieg am vorletzten Spieltag in Oberhausen. Der Grundstein für das irre Finale eine Woche später. „Als Spieler durfte ich 2003 im damaligen Waldstadion beim 6:3 gegen Reutlingen auf dem Platz stehen und den Aufstieg feiern. Nun als Cheftrainer zurückzukehren zu diesem Klub mit seiner großartigen Emotionalität und seinen einzigartigen Fans, bedeutet für mich Ehre und Herausforderung zugleich“, sagt Toppmöller, der zwei Assistenten mitbringt: Erwin Bradasch, mit dem er bereits in Düdelingen und Virton gemeinsame Sache machte. Der gebürtige Darmstädter coachte zuletzt CS Grevenmacher aus Luxemburg. Zudem wird sich der Portugiese Nelson Morgado vom französischen Erstligisten AS Monaco sich der Eintracht anschließen. Auch er war mit Toppmöller schon in Luxemburg.

„Dino hat in Düdelingen gelernt, mit wenigen Mitteln Großes zu leisten und junge, entwicklungsfähige Spieler auf die nächste Stufe zu heben“, sagt Krösche. Genau deshalb ist er nun in Frankfurt. Der Umgang mit den Talenten unter Vorgänger Oliver Glasner war nicht nach dem Geschmack des Eintracht-Sportchefs. Toppmöllers Team soll variabel, offensiv und schnell agieren. „Die Art und Weise, wie er Fußball spielen lässt, passt zu unserer Philosophie.“

Toppmöller selbst, so hört man, war sofort Feuer und Flamme. „Die Entwicklung von Eintracht Frankfurt in den letzten Jahren war beeindruckend. Aufgrund meiner Vergangenheit hatte ich immer ein besonderes Verhältnis zur Eintracht. Der eingeschlagene Weg passt zu mir, wir haben die gleiche Idee von Fußball.“ Die wird er bald auf dem Rasen umsetzen lassen. Trainingsstart ist am 10. Juli. Dino Toppmöller würde freilich am liebsten schon heute loslegen.

Auch interessant

VIDEO: "Attila vermisst die Fans und das Stadion" | Geburtstagsbesuch bei Attila
Eintracht Frankfurt

Sources


Article information

Author: John Rios

Last Updated: 1704017643

Views: 681

Rating: 3.8 / 5 (31 voted)

Reviews: 88% of readers found this page helpful

Author information

Name: John Rios

Birthday: 1961-02-02

Address: 99978 Wilkerson Green Apt. 272, Ruizside, MI 39187

Phone: +4652362736738841

Job: Librarian

Hobby: Camping, Quilting, Robotics, Playing Guitar, Camping, Wine Tasting, Tea Brewing

Introduction: My name is John Rios, I am a forthright, Colorful, daring, striking, skilled, unguarded, tenacious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.